04/2019

Ab dem 01. April 2019 wurde die Geschäftsführung an Herrn Mathias Bothe übertragen. Herr Sebastian Krüger übernimmt die Meisterstelle. Die Herren Siegfried Bothe und Ulrich Kärgel bleiben uns, mit verringerter Stundenanzahl erhalten und treten in den „Teilruhestand“. Somit ist die Unternehmensnachfolge der Firma elmak gesichert und unsere Kunden werden weiterhin bestens betreut. (Foto: Martin Pape, Sebastian Krüger)

11/2018

Am 22.11.2018 erhielten wir durch den Verkehrsminister Andreas Scheuer im Beisein des Bundestagsabgeordneten Dr. Schulze den Fördermittelbescheid für die Errichtung einer öffentlichen Ladesäule in Peitz. Dadurch können Elektroautos ab dem nächsten Jahr im Zentrum der Stadt geladen werden. Die elmak GmbH wird diese Station Errichten sowie Betreiben und damit die Elektromobilität in der Region weiter fördern. (Foto: Pius J. Groß)

11/2018

Am 09.11.2018 wurde der Solarpark Peitz-Holzplatz mit einer Leistung von ca. 750kWp eröffnet. An den Feierlichkeiten nahmen die Kollegen der elmak GmbH, der Bürgermeister der Stadt Peitz, die benachbarten Anwohner und ein Vertreter des Naturschutzbundes teil. Der Geschäftsführer der elmak GmbH, Herr Siegfreid Bothe, teilte in seiner Ansprache mit, dass ein Teil der Erlöse an die Belegschaft der elmak GmbH ausgezahlt werden. (Foto: Anja Guhlan, Lausitzer Rundschau)

08/2018

Mit dem Bau des Solarparks Peitz Holzplatz haben wir uns dazu entschlossen, die durch uns gelieferten PV-Module , durch ein unabhängiges Testlabor testen zu lassen. Über verschiedene Konferenzen und die Intersolar sind wir dabei auf die Firma MBJ Services GmbH aus Hamburg aufmerksam geworden. Mit einem mobilen Testlabor können die PV-Module, vor Ort, mit geringen Toleranzen, auf die verschiedensten Parameter getestet werden. Aufgrund der Vielzahl der Hersteller und dem großen Wettbewerbs- und Preisdruck gibt es manchmal Probleme mit den PV-Modulen. Um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen, testen wir bei größeren Projekten oder nach Kundenwunsch die Module. (Foto: Mathias Bothe)

06/2018

Schon seit Jahren informieren wir uns auf der größten Solarmesse der Welt über aktuelle Produkte und Neuigkeiten und diskutieren mit den Herstellern und Lieferanten. So auch in diesem Jahr auf der Intersolar in München. Es ist uns wichtig den direkten Kontakt zur Branche zu halten und zu erleben. Gerade persönliche Gespräche mit den Herstellern und das Kennenlernen erleichtern uns die Arbeit im alltäglichen Geschäft. Auch in diesem Jahr geht der Trend der Solarbranche in Richtung Speichersysteme und Elektromobilität.